ESSKA Foundation

unter der Ägide der Fondation de Luxembourg

Die ESSKA Foundation wurde mit dem Ziel gegründet das Pflege- und Betreuungsniveau anzuheben, die Leistung im Bereich der Orthopädie innerhalb Europas zu steigern und um Verletzungen im Sport vorzubeugen. 

 

Die ESSKA Foundation wurde von der European Society for Sports Traumatology, Knee Surgery and Arthroscopy (ESSKA) mit dem Ziel gegründet, einerseits das Pflege- und Betreuungsniveau anzuheben, andererseits um hervorragende Leistungen im Bereich der Orthopädie innerhalb Europas zu erzielen. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf Sportmedizin und generative Gelenkerkrankungen gelegt, mit der Absicht das Funktionieren des Bewegungsapparates sowie der Lebensqualität der Patienten zu verbessern.

 

Um dieser Zielvorstellung gerecht zu werden, unterstützt die Treuhandstiftung Bildungs- und Forschungsprojekte im Bereich der Orthopädie und der Sportmedizin. Der Verwaltungsausschuss der ESSKA Foundation wertet die unterschiedlichen Projekte aus und entscheidet dann über die Verteilung der finanziellen Mittel.

 

Der Verwaltungsausschuss besteht aus folgenden Personen:

 

  • der derzeitige Präsident von ESSKA
  • der erste Vizepräsident von ESSKA
  • der ehemalige Präsident von ESSKA
  • die Generaldirektorin der Fondation de Luxembourg
  • ein unabhängiger Experte: Herr Jeannot Krecké, ehemaliger Sport- und Wirtschaftsminister von Luxemburg

 

ESSKA gehört mit seinen über 2.500 Mitgliedern aus 85 verschiedenen Ländern, von denen die meisten orthopädische Chirurgen und Wissenschaftler sind, zu den weltweit führenden Organisationen im Bereich der Sporttraumatologie, sowie der Knochen- und Gelenkchirurgie. Ziel ist die Unterstützung und Förderung der Ergebnisse aus den Recherchearbeiten der einzelnen Mitglieder und deren Veröffentlichung in wissenschaftlichen Zeitschriften,  Büchern und auf internationalen Kongressen. ESSKA organisiert und unterstützt unzählige Kongresse, Kurse, Austauschprogramme und Forschungsarbeiten und bietet damit Zugang zu regelmäßigen medizinischen Fortbildungen. Dank seines Netzwerkes an international renommierten Schlüsselfiguren schafft es ESSKA die neuesten wissenschaftlichen und technologischen Erkenntnisse nicht nur innerhalb Europas, sondern weit über dessen Grenzen hinaus schnell zu verbreiten.

 

Für mehr Information über ESSKA, klicken Sie hier: www.esska.org.  

             

Fondation de Luxembourg. Alle Rechte vorbehalten