Fondation Linckels-Voss

unter der Ägide der Fondation de Luxembourg

Ziel der Stiftung ist die Unterstützung der ärmsten Bevölkerungsschichten in Entwicklungsländern in denen eine gewisse politische Stabilität vorherrscht.

 

Mit der Gründung einer nach seinen Eltern benannten Stiftung ehrt der Stifter ihr Vermächtnis und erfüllt seinen tiefen Wunsch einen aktiven und konkreten Beitrag zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen in Not in Entwicklungsländern zu leisten. Die Stiftung unterstützt Projekte, welche den Menschen Zugang zu einer angemessenen Ernährung sowie einer guten Grundausbildung ermöglichen. In diesem Sinne versucht die Stiftung auch junge Menschen zu ermutigen eine weiterführende Ausbildung bzw. Studien an einer Universität zu absolvieren. Dies tut sie vor allem dadurch, dass sie den jungen Menschen den Zugang zu solchen Hochschulen erleichtert. 

 

Da die Fondation Linckels-Voss sich für Projekte in Entwicklungsländern entschieden hat, welche auch durch das luxemburgische Kooperationsministerium unterstützt werden, können die zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel durch die Kofinanzierungsmechanismen zugunsten der Entwicklungsorganisationen multipliziert werden. Dieser Mechanismus ermöglicht dem Gründer, in Zusammenarbeit mit seinem eigenen Land, die Absichten seiner Stiftung zu optimieren und somit die erwünschte Wirkung zu erzielen.

 
Bei der Wahl der zu unterstützenden Projekte legt der Gründer ein spezielles Augenmerk auf die Nachhaltigkeit. Unterstützt werden Projekte die den Menschen die Möglichkeit zur eigenständigen Entwicklung und somit der Loslösung aus der momentanen Abhängigkeit geben. Die Fondation Linckels-Voss konzentriert sich auf Länder in denen eine gewisse politische Stabilität vorherrscht um somit die Nachhaltigkeit der unterstützten Projekte zu gewährleisten.

 

   

Copyright: Fondation de Luxembourg, KP

             

Fondation de Luxembourg. Alle Rechte vorbehalten